Am 30.01.2011 findet in der Alten Mensa in Berlin die Gebietsversammlung aller Lichtenberger Piraten statt um die Direktkandidaten und die Liste aufzustellen.

Zu diesem Zweck habe ich mir Gedanken gemacht, wie man die Wahlordnung anpassen kann, damit wir eine Liste aufstellen können die möglichst hohe Zustimmung findet. Bedient habe ich mich daher bei der Wahl der Zustimmung wie wir sie auch schon aus Bingen oder aus Berlin kennen und wo sie sehr gut funktioniert hat.

Jedoch waren bei diesen Wahlen, bis auf die Beisitzer, immer nur Einzelposten zu vergeben und es war quasi egal wie die Reihenfolge nach der Spitze aussah. Denn diese Kandidaten sind schlicht ausgeschieden.

Bei der Aufstellung einer Liste haben wir jedoch einige Unterschiede:

  1. Einmal gewählt und angetreten muss diese Liste 5 Jahre + Wahlzeit überstehen, nachträgliche Änderungen sind nicht möglich!
  2. Je nach Reihenfolge ziehen die Kandidaten bei der Wahl in das jeweilige Parlament ein.
  3. Es gibt eine hohe Zahl von Bewerbern

Auf Lichtenberg trifft das nicht alles zu, denn die Anzahl der Bewerber ist noch überschaubar. Ich würde dies an dieser Stelle aber gerne im kleinen Rahmen testen und dann auch gerne für die Aufstellung der Berliner Landesliste vorschlagen.

Auf folgender Wikiseite habe ich die Wahlordnung für Lichtenberg angepasst, diese kann auch ohne Probleme auf eine Landesliste umgeschrieben werden. Hier nun eine Erläuterung zu dem Wahlsystem.

Das wichtigste zu erst, durch meinen Vorschlag sollten wir es schaffen die Liste in einem Wahlgang aufzustellen und in einem weiteren zu bestätigen. Dadurch sparen wir uns viel Zeit die wir in Kandidatenvorstellung und -befragung investieren können sowie in die thematische Arbeit.

Wie soll das ganze nun funktionieren?

Ganz einfach! Jeder Pirat bekommt seinen Wahlzettel (Beispiel!) und kann dort jedem Kandidaten bis zu 3 Stimmen geben.

Oder auch nur 2 Stimmen, 1 Stimme oder auch gar keine Stimme!

Keine Stimme bedeutet auch keine Zustimmung! Diesen Kandidaten möchte man nicht auf einer Liste sehen. Jedem Kandidaten dem man mindestens eine Stimme gibt möchte man auch auf einer Liste sehen.

Doch ich möchte Kandidat 1 weiter oben haben als Kandidat 2!

Also gebe ich Kandidat 1 drei Stimmen und Kandidat 2 nur zwei oder eine Stimme. Dadurch ist es möglich, dass die Piraten größeren Einfluss auf die Reihenfolge haben als bei reiner Zustimmung.

Für dieses Wahlsystem ist es wichtig das die anwesenden Piraten sich gut mit den Kandidaten beschäftigt haben. Nur so können sie einschätzen wen sie wo stehen haben wollen. Und das ist auch der große Vorteil. Da wir nur einen Wahlgang benötigen und dem man sehr viel Einfluss auf die Reihenfolge nehmen kann, können wir die Wahlbürokratie sehr niedrig halten. Wir können uns dadurch viel Zeit für die Kandidaten selbst nehmen. Ich glaube das wir dadurch eine sehr gute Liste am Ende herausbekommen die wir in einer weiteren Wahl bestätigen und mit der wir dann auch gerne und geschlossen antreten können!

Ich würde eure dazu gerne eure Kommentare habe. Entweder hier im Blog oder auf der Diskussionsseite im Wiki